Bezeichnungen für den Franz-Mehring-Platz 1

Bezeichnungen für den Franz-Mehring-Platz

Der Franz-Mehring-Platz in Freiberg bzw. dessen nähere Umgebung hatte in seiner Vergangenheit schon so einige Bezeichnungen, seien es offizielle, liebevolle oder Verunglimpfungen. Im Folgenden erfolgt eine Auflistung aller bekannten Bezeichnungen und einer kurzen Erklärung dazu.

BezeichnungErklärung
Am SonnenradNach dem Beginn der Bebauung des Seilerberges erhielt die Platzanlage 1936, aufgrund eines öffentichen Preisausschreibens1 , den Namen „Am Sonnenrad“, angelehnt an die mythische Herkunft des Hakenkreuzes aus dem Sonnenrad2.
Martin Mutschmann-SiedlungAm 19. Juni 1938 – zur nationalsozialistisch aufgeblasenen 750-Jahr-Feier Freibergs – erhielt die gesamte völkische Anlage ihre pompöse Weihe. In Anwesenheit der NS-Prominenz des Sachsengaus und aller regionalen NSDAP-Führer weihte Oberbürgermeister Hartenstein die Siedlung als „Martin-Mutschmann-Siedlung“2.
Kohlrabiinsel bzw. KarnickelwinkelNach Ausbruch des 2. Weltkrieges, wurde die Siedlung im Volksmund wegen der Gärten und Felder, welche zu jeder Familie oder jedem Haus gehörten, und der Kleintierhaltung, auch als “Kohlrabiinsel” oder ” Karnickelwnkel” bezeichnet.3
Rudolf-Breitschild-SiedlungNach Kriegsende wurde, laut Ratsbeschluss vom 5. September 1945, die Martin-Mutschmann-Siedlung in Rudolf-Breitschild-Siedlung umbenannt.4
NS-SiedlungNach dem Zweiten Weltkrieg (September 1945) wurde die Platzanlage in Franz-Mehring-Platz umbenannt. Trotzdem hielt sich in der Bevölkerung lange die Bezeichnung als NS-Siedlung.
Reichen SiedlungAbfälltige Bezeichnung, welche aktuell (2022) in Freiberg existiert. (Update 5.7.22)
Bezeichnungen für den Franz-Mehring-Platz

Wenn du weitere Bezeichnungen für den Franz-Mehring-Platz kennst, dann würde ich mich freuen, wenn du uns diese inklusive einer kurzen Erklärung in den Kommentaren oder im entsprechenden Gruppenthread in der Gruppe Smalltalk mitteilen kannst.

Erklärungen, Quellen und Links:

  1. Die Geschichte des Wohngebietes Seilerberg, 1. Auflage 2007, Seite 15[]
  2. https://www.freiberger-zeitzeugnis.de/app/download/6744074213/Georg+Salzmann.pdf?t=1555058835[][]
  3. Die Geschichte des Wohngebietes Seilerberg, 1. Auflage 2007, Seite 21[]
  4. Die Geschichte des Wohngebietes Seilerberg, 1. Auflage 2007, Seite 23/24[]

Bildquellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.